Skip to main content

Fondue mit Innereien

Dies ist mehr ein Liebhaber-Fondue, welches aber durchaus bei vielen Menschen Anklang findet. Ein Fondue mit Innereien ist tatsächlich Geschmackssache, aber ist dafür voll von wichtigen Nährstoffen, und somit sogar gesund. Allerdings sollten die Innereien nur von einem Metzer des Vertrauens bezogen werden, wenn möglich BIO-Qualität. Damit dem leckeren Fondue mit Innereien nichts mehr Wege steht, hier ein tolles Rezept für das Liebhaber-Fondue!

Zutaten für 4 Personen

  • 250 g Kalbsnieren
  • 250 g Kalbsleber
  • 250 g Schweinenieren
  • 250 g Geflügelherzen
  • 250 g Champignons oder Pilze nach Wahl
  • 250 g Möhren
  • 2 bis 3 Frühlingszwiebeln

Zutaten für die Brühe

  • 1 l Fleischbrühe
  • 200 ml Sherry
  • 100 ml Sojasoße
  • 2 EL Honig
  • 2 EL Obst- oder Weinessig
  • eine Handvoll Pfifferlinge
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Schritt 1Die Schweine- und Kalbsnieren gut abspülen, häuten, das Weiße herausschneiden und in kleine Stücke schneiden. Mindestens 5 Stunden, besser über Nacht, in Milch einlegen.

 

Schritt 2Die Kalbsleber ebenfalls von der Haut befreien und in Stücke schneiden.

 

 

3. SchrittDie Geflügelherzen waschen, putzen und in Stücke oder Scheiben schneiden.

 

 

4. SchrittDas Gemüse putzen, blanchieren. Alles in einzelne Schalen geben und abdecken.

 

 

5. SchrittDie Champignons (für das Fondue) und die Pfifferlinge (für die Brühe) unter fließendem Wasser abspülen und beiseitestellen.

 

6. SchrittDie Fleischbrühe, Sojasoße, Sherry, Honig und Essig in einen Topf geben. Die Pfifferlinge dazugeben und aufkochen lassen. Etwa 5 bis 10 Minuten bei kleiner Hitze ziehen lassen, abschmecken und in einen Fonduetopf umfüllen. Die Zutaten und die Brühe servieren.

 

Zubereitungszeit etwa 60 Minuten

Fleisch-Empfehlung:

Für ein Innereien-Fondue können selbstverständlich die unterschiedlichsten Innereien verwendet werden. Kalbsbries, welches allerdings blanchiert werden sollte, wird ebenfalls sehr gerne genutzt.

Beilagen-Empfehlung:

Als Beilage eignen sich Reis, wie auch Kartoffeln. Weißbrot darf natürlich ebenfalls nicht bei einem Fondue mit Innereien fehlen. Wer möchte, kann auch Essiggemüse dazu reichen.

Dip-Empfehlung:

Zu Innereien passen nicht nur Kräuter-Knoblauch– oder Senf-Dips, Ananas-Chili-Dips, auch saure Dips, oder auf Essig- oder Zitronenbasis, eigenen sich sehr gut dazu.


Ähnliche Beiträge

Brennpaste für Fondue – so geht´s

Das schönste Fondueset und die leckersten Zutaten nützen nichts, wenn im Rechaud kein Feuer brennt. Deshalb sollten Sie am besten immer einen Vorrat an Brennpaste daheim haben. So kann ein geselliger Fondueabend auch ganz spontan stattfinden. Wo kann man Brennpaste kaufen? Kaufen können Sie die Brennpaste überall dort, wo es Fonduegeschirr und -zubehör gibt: In […]

Was sollte alles im Lieferumfang eines Fonduesets enthalten sein?

Ein Fondueset gehört in jeden Haushalt, denn das Kochen am Tisch wird immer beliebter. In der heutigen, schnelllebigen Zeit treffen sich Familienmitglieder oder Freunde viel zu selten zu einem gemütlichen Beisammensein. Wer möchte da schon lange in der Küche stehen? Die Auswahl an Fonduesets ist sehr groß. Aussehen und Material sind Geschmacksache, es ist aber […]

Kräuterfondue mit Wild

Fondue-Kraeuter-Wild-Rind

Wild ist immer etwas sehr leckeres. Dabei muss es aber nicht immer Wildschwein oder Hirsch sein. Auch Hasenfilet ist sehr schmackhaft und eignet sich hervorragend zum Fondue. Dabei kommt es natürlich immer auf die Brühe an, damit der Geschmack des Hasenfilets auch zur vollen Entfaltung kommt. Daher ist es ideal, wenn das Filet bereits vorher […]



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*