Skip to main content

Kuhn Rikon

In kaum einem anderen Land wird so viel Fondue gegessen, wie in der Schweiz. Alles, was man für einen perfekten Fondueabend braucht, ist auch made in Switzerland erhältlich. Damit meinen wir natürlich nicht nur das Fleisch oder den Käse: Im Zürcher Tösstal wird hochwertiges Kochgeschirr entwickelt, produziert und vertrieben. Die Firma Kuhn Rikon ist weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt und betreibt Tochtergesellschaften in den USA, in Spanien und Großbritannien. Erhältlich sind die Küchenhelfer der bekannten Schweizer Firma in mehr als 40 Ländern, wo sie durch qualifizierte Fachhändler vertreten ist.

Die Geschichte von Kuhn Rikon

Der Name des Unternehmens setzt sich aus jenem des Firmengründers, Heinrich Kuhn-Boller, und dem Standort Rikon zusammen. Bereits im Jahre 1899 startete die Produktion von Kochgeschirr am Produktionsstandort von Kuhn Rikon. 1926 musste die Firma Kupfer- und Stahlpfannen- Manufaktur Gebr. Kindlimann Konkurs anmelden, woraufhin Heinrich Kuhn-Boller diese erwarb und die Heinrich Kuhn Metallwarenfabrik gründete. Als die ersten Elektroherde in den Handel kamen, war er der erste, der geeignetes Kochgeschirr herstellte und anstelle von Kupfer und Messing, wie bisher üblich, Aluminium dafür nutzte. 1949 lancierte er den Dampfkochtopf Duromatic, der sowohl im Inland, als auch im Exportgeschäft zum Marktleader wurde.

1964 nahm die Schweiz 1000 Flüchtlinge aus Tibet auf, die bei Henri und Jacques Kuhn Arbeit sowie Wohnungen fanden. Nachdem Henri Kuhn 1967 in Indien den Dalai Lama persönlich getroffen hatte, gründeten sie auf dessen Rat die Stiftung Tibet-Institut Rikon, welchem sie eine große Geldsumme und das nötige Bauland zur Verfügung stellten. Es ist bis heute für die Tibeter in der Schweiz und dem umliegenden Ausland eines der wichtigsten religiösen Zentren.

2001 wurde die Metallwarenfabrik in Kuhn Rikon AG umbenannt. 2010 brachte das Unternehmen ein mit dem Keramik-Spezialisten Hanspeter Landert entwickeltes Fondue-Sortiment auf den Markt, bestehend aus Caquelons für Käse und Fleisch, Rechauds sowie Gabeln.

Kochen am Tisch – Fonduesets von Kuhn Rikon

„Fondue isch guet und git e gueti Luune“ sagen die Schweizer, was so viel heißt wie: Fondue ist gut und macht gute Laune. Nicht nur bei den Eidgenossen sind die Fonduesets von Kuhn Rikon beliebt. Diese bestechen weltweit sowohl durch hervorragende Qualität, als auch durch ihr Design. Egal, ob Sie in einer rustikalen Hütte Ihr Fondue geniessen möchten oder am edel gedeckten Tisch daheim: schlicht, elegant und hochwertig passt es sich jedem Stil an. Die Sets enthalten neben dem Fleischfonduetopf, Gabeln, Rechaud und Spritzschutz auch bereits gefüllte Pastenbrenner. Sie benötigen also nur noch die Zutaten und ein Feuerzeug und schon können Sie ein feines Fondue genießen. Auch für Käsefondue bietet Kuhn Rikon eine großartige Auswahl, da fällt es beinahe schon schwer, sich zu entscheiden.



Fleischfondue Rechaud Modern

49,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Fondue Fleischfondue Rechaud Wire

32,49 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Fondue-Zubehör – Kuhn Rikon hat an alles gedacht

Kuhn Rikon hat nicht nur Sets im Angebot, Sie können sich selbstverständlich alle Teile auch selbst zusammenstellen. Neben Tellern, Gabeln, Caquelons und Rechaud finden Sie die nötigen Brennpasten und Wärmeverteilplatten aus Aluminium.

Und wenn Sie einmal kein Fondue zubereiten möchten, hat Kuhn Rikon qualitativ hochwertige Pfannen und Töpfe zum Kochen, Backen und Brutzeln im Sortiment.