Skip to main content

KELA Fonduekarussell-Set Armata

(4 / 5 bei 33 Stimmen)

85,87 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 17. November 2017 16:24
Hersteller
Betriebsart
Leistung-
MaterialEdelstahl 18/10
Gabeln6 Stück
Fassungsvermögen1,0 Liter
Spritzschutz
Spülmaschinengeeignet

Gesamtbewertung

87.8%

"4. Platz"

Handhabung
90%
Ausstattung
88%
Verarbeitung
87%
Sicherheit
90%
Verpackung
84%

Sie suchen nach einem Fondue-Set, das kaum Wünsche offen lässt und Ihnen die Handhabung bei Tisch erleichtert? Dann dürfte Sie unser Platz vier sicherlich interessieren. Mit dem Fonduekarussell-Set Armata aus dem Hause Kela erhalten Sie ein Fondueset, das Freude bereitet, klasse aussieht und Sie schon beim nächsten Fondue unterstützen könnte.

Design

Als Fonduekarussell konzipiert, begeistert das Set Armata von Kela das Auge. Es besteht aus unterschiedlichen Teilen und ist in zwei Varianten erhältlich: mit elf Teilen und mit 23 Teilen. In diesem Testbericht konzentrieren wir uns auf das große Set, da wir dieses zum Test vorliegen hatten. Kela kombiniert bei dem Set das herkömmliche mit dem modernen Design. So steht kühler Edelstahl warmem Holz gegenüber. Der Fonduetopf, das Rechaud sowie der Brenner bestehen aus glänzendem Edelstahl. Das gesamte Karussell steht auf einer runden Holzplatte, die eine wunderschöne Marmorierung aufweist. Auch die Fonduegabeln greifen diese Kombination auf und bieten Ihnen hölzerne Griffe mit einer farbigen Markierung im oberen Bereich. Hinzu kommen Schälchen aus weißem Porzellan, die das Set nochmals aufwerten.

Genau diese Schälchen machen das Fonduekarussell zu einer Besonderheit. Sie können Soßen direkt in die Schälchen füllen und direkt am Fondue platzieren. Alternativ können Ihre Gäste Fleischstückchen in den Schälchen aufbewahren. Die Bodenplatte des Karussells besitzt für jedes Schälchen eine kleine Vertiefung, sodass es sicher steht.

Handhabung

Das Fonduekarussell Armata von Kela brauchen Sie nicht mit Gas befüllen, sondern können auf die beliebten Sicherheitsbrennpasten setzen. Zudem konzipierte das Unternehmen den Topf derart, dass Sie ihn auf dem Herd erhitzen können, wodurch das Fett wesentlich schneller flüssig wird. Der Topf ist für Gas-, Elektro- und Glaskeramikherde gedacht. Dank der mit hölzernen Elementen versehenen Griffe können Sie den Topf tragen, ohne sich zu verbrennen.

Um das Fondue zu beginnen, müssen Sie zuerst die Brennpaste in den Brenner füllen. Zünden Sie sie an, regulieren Sie die Flamme über das Rädchen. Der Topf kommt auf die Halterung und wird mit dem Spritzschutzdeckel versehen. Der Deckel dient gleichzeitig als Gabelhalterung. Wie Sie die Schälchen verwenden, bleibt Ihnen überlassen. Der hölzerne Untersatz des Karussells ist drehbar, Sie können Soßen daher direkt in die Schälchen füllen und Ihre Gäste sich ohne Aufhebens bedienen. Da dem Set nicht nur Fonduegabeln, sondern auch Fonduelöffel beiliegen, ist das Anreichen der Soßen und Snacks problemlos möglich.

Zur Reinigung brauchen Sie den Topf nur leeren und ihn in der Spülmaschine reinigen. Das Rechaud wird mit einem feuchten Lappen abgewischt. Die Keramikschälchen sind natürlich ebenfalls spülmaschinenfest.

Ausstattung

Dieses Fondueset hat Ihnen einiges zu bieten und sticht schon durch die Ausstattung deutlich hervor. Das eigentliche Fondue besteht aus:

  • Fonduetopf
  • Spritzschutz
  • 6 Fonduegabeln
  • Rechaud
  • Sicherheitspastenbrenner

Hinzu kommt das Karussell, das Ihnen die Handhabung erleichtert:

  • Holzplatte mit einem Durchmesser von 39 Zentimetern
  • 6 Keramikschälchen
  • 6 Fonduelöffel

Verarbeitung

Leider scheint es, dass Kela bei der Verarbeitung des Fonduekarussells Armata hin und wieder Produktionsschwankungen hat. Wir hatten zwei große Sets zur Auswahl und stellten fest, dass sich bei einem Edelstahltopf recht schnell ein Griff löste. Glücklicherweise passierte uns dies, als wir den Topf probehalber hart anfassten und nicht, als er mit heißem Fett gefüllt war. Auch die Gabeln sollten besser nicht in der Spülmaschine gereinigt werden, da sich der Holzgriff sonst vom Metall lösen kann.

Standfest ist das Fonduekarussell dafür. Die Höhe ist gut bemessen, sodass es nicht wackelt. Uns kam der Edelstahltopf recht dünnwändig vor, was sich aber als Vorteil erwies. Das Fett wird schneller heiß.

Sicherheit

Die eigentliche Durchführung des Fondues ist beim Fonduekarussell Armata von Kela sicher. Da eine Brennpaste verwendet wird, muss kein Gas eingefüllt werden – ein Unsicherheitsfaktor, der entfällt. Auch das Nachfüllen während des Betriebs ist möglich.

Problematisch ist jedoch die Kombination aus Holz und Metall. Sie kennen es sicherlich von alten Bestecksets, die Edelstahl mit Holz kombinierten: Der Griff löste sich mit der Zeit. Was bei Gabeln und auch den Fonduelöffeln kein Risiko ist, kann bei dem Fonduetopf jedoch schnell zu einer großen Gefahr werden.

Verpackung

Inklusive Verpackung hatte das Paket ein Gewicht von 6 Kilogramm. Das Fondueset war ausreichend verpackt, kommt aber in einem großen Karton. Wird das Paket nicht direkt zugestellt, sondern muss im Paketshop abgeholt werden, ist ein Auto ratsam, da es sich schlecht zu Fuß transportieren lässt.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Mit einem Verkaufspreis von bis zu ist das Fonduekarussell Armata von Kela natürlich nicht ganz günstig. Dafür inkludiert es zahlreiches Zubehör, was es durchaus zu etwas Besonderem macht. Vielleicht legt der Hersteller auch zu viel Zubehör bei, um eine gute Qualität zu garantieren. Die sich lösenden Griffe bei Gabeln und im schlimmsten Fall beim Topf sind indiskutabel, was sich auch negativ auf unser Testurteil auswirkte.

Vorteile und Nachteile

Der größte Vorteil dieses Fonduesets ist der Umfang. Allein die Bodenplatte mit den Vertiefungen, die Schälchen für Soßen, Gabeln und Löffel werten das Produkt deutlich auf. Dass der Edelstahltopf auch auf verschiedenen Herden genutzt werden kann, darf ebenfalls nicht unerwähnt bleiben. Vorteilhaft sind daher:

  • Sicherheitsbrenner mit Brennpaste
  • Großer Produktumfang
  • In zwei Größen erhältlich
  • Attraktives Design

Doch gerade das Design ist der größte Knackpunkt. Die Kombination aus Holz und Edelstahl wirkt zwar wertig, birgt jedoch Gefahren:

  • Griffe können sich lösen
  • Großer Platzverbrauch
  • Nur sechs Gabeln/Löffel

Fazit

Wir taten uns schwer, einen Platz für dieses Fonduekarussell Armata von Kela zu finden. Dass es, bereits aus Sicherheitsgründen, nicht auf das Treppchen gehört, war uns schnell klar. Doch sprechen der Umfang und die Praktikabilität für das Set. Da die Soßenschälchen gleich auf der Bodenplatte Platz finden, Vertiefungen verhindern, dass die Schälchen umkippen und dass die Bodenplatte drehbar ist, erweist sich im Gebrauch einfach als praktisch. Zudem bietet der Edelstahltopf die Möglichkeit, das Fett bequem auf dem Herd zu erhitzen.

Ebenso ist das Fonduekarussell Armata nicht allein für Fleischfondues gedacht. Es kann ebenso für Käsefondues genutzt werden. Hierzu lässt sich der Spritzschutz abnehmen. Da der Topf spülmaschinengeeignet ist, erweist sich die Reinigung als komfortabel.

Letztendlich entschieden wir uns dafür, das Fondueset Armata auf den vierten Rang zu setzen. Dazu geben wir den Hinweis, besser abzuwarten, bis das Fett oder Öl auf eine erträgliche Temperatur abgekühlt ist und den Topf erst im Anschluss zu transportieren. Den größten Gefahrenfaktor können Sie somit ausschalten. Verzichten Sie zusätzlich darauf, den Topf oder die Gabeln in der Spülmaschine zu reinigen, dürften die Holzgriffe länger halten.

 


85,87 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 17. November 2017 16:24